Kosmetik selber machen - so einfach geht's

Kosmetik selbermachen ist wirklich nicht schwer. Wenn Sie gerne kochen oder backen, dann werden Sie schnell merken,dass es sich nicht groß von diesen Tätigkeiten unterscheidet.

Sie benötigen eine relativ genaue Waage, denn unsere Mengen bewegen sich im Gramm-Bereich und darunter, einen Mixer, Laborgläser oder Marmeladegläser und schon kann es- natürlich mit einem guten Rezept losgehen. Sie machen sich ab nun vom Shampoo über Lippenstift bis hinunter zur Fußcreme alles selbst - in Ihrer gewählten Wirkungsweise, Konsistenz, Farbe und Duft - genau so, wie Sie es wollen.

Unsere Rezepte - Aktuell

Massageöl-Gel

Publiziert am 19.02.2018 12:44, von Kosmetikmacherei

Probieren Sie dieses angenehme Massageöl!



Fettphase

  • 1-10 g Viscogel
  • 15 g Sensoil
  • 80 g Mischung aus Sesamöl, Erdnussöl, Macadamiaöl


Wirkstoffe

  • 20 Tropfen Vitamin E


eine ätherische Öl-Duftmischung

  • Sportlermassage: 6 Tr. Wintergrün + 6 Tr. Rosmarin + 5 tr. Pfefferminz
  • Genussmassage: 7 Tr. Ylang-Ylang + 6 Tr. Zimt-Orange
  • Entpannende Massage: 5 Tr. Lavendel + 5 Tr. Sandelholz + 5 Tr. Mandarine
  • Cellulite-Massage: 5 Tr. Orange + 5 Tr. Rosmarin + 5 Tr. Wacholder


Alle Rohstoffe der Fettphase in ein Becherglas einwiegen und einschmelzen.
Vom Herd nehmen und hochtourig – am besten mit einem Pürrierstab – kalt rühren. Auch kann das Becherglas zum schnelleren Abkühlen in eine kalte Wasserschale gestellt werden. Nur so dickt das Viscogel die Ölmischung rasch an und es kann cremig aufgeschlagen werden.
Zum Schluss noch das Vitamin E und die gewünschte Duftmischung einrühren.
Alles in eine Lotionflasche oder einen Pumpspender abfüllen.

Nussiger Körperbalsam

Publiziert am 19.02.2018 14:53, von Kosmetikmacherei

Fettphase

  • 4 g Emulgance
  • 2 g Bienenwachs
  • 2 g Sensoil
  • 2 g Sheabutter
  • 5 g Babassuöl
  • 6 g Mischung aus Nussölen - z.B. Erdnuss, Macadamia, Sesam
  • 0,3 g Guarkernmehl oder Xanthan

Wasserphase

  • 60 g Hamameliswasser
  • 0,5 g Sorbit
  • 0,5 g Allantoin

Wirkstoffe

  • 5 g Glycerin
  • 20 Tr. D-Panthenol
  • 20 Tr. Aloe Vera 10-fach
  • 25 Tr. Gurkenextrakt
  • 15 Tr. Phytoceramide AEF oder. Fluidvitamin ACE
  • 10 Tr. Paraben K oder 4 g Aquakons/EcoKons
  • 10 Tr. Parfumöl z.B. Highlight


Die Zutaten der Fettphase wie gewohnt in ein Becherglas einwiegen und am Herd schmelzen.

Die Zutaten der Wasserphase ebenfalls in ein zweites Becherglas einwiegen und erwärmen.

Die warme Wasserphase zu der geschmolzenen Fettphase gießen und mixen, bis eine homogenen Creme entsteht. So lange hochtourig weitermixen, bis die Creme abgekühlt ist.

In die lauwarme Creme die übrigen Wirkstoffe, den Duft und die Konservierung dazu geben und in einen Tiegel abfüllen.

Regenerierende Nachtcreme

Publiziert am 19.02.2018 14:53, von Kosmetikmacherei

Fettphase

  • 4 g Emulgance
  • 2 g Bienenwachs
  • 2 g Viscogel
  • 12 g Mischung aus Distel- & Erdnussöl

Wasserphase

  • 60 g Rosenhydrolat
  • 0,5 g Sorbit
  • 0,5 g Allantoin
  • 1 g Niacin

Gelphase

  • 5 g Sensoil
  • 0,5 g Kieselsäure
  • 0,5 g Hyaluronsäure Pulver

Wirkstoffe

  • 4 g Glycerin
  • 15 Tr. Vitamin E
  • 2 g Avocadon
  • 1 g Liposomenkonzentrat
  • 3 Tr. äth. Muskatellersalbeiöl
  • 3 Tr. äth Weihrauchöl
  • 3 Tr. äth. Geraniumöl
  • 10 Tr. Paraben K oder 4 g Aquakons/EcoKons


Die Zutaten der Fettphase wie gewohnt in ein Becherglas einwiegen und am Herd schmelzen.

Die Zutaten der Wasserphase ebenfalls in ein zweites Becherglas einwiegen und erwärmen.

Die warme Wasserphase zu der geschmolzenen Fettphase gießen und kurz durchrühren.

Nun in einem dritten Becherglas die Zutaten der Gelphase zu einem dünnen Brei verrühren. Diesen Brei zu der Creme dazugeben und auf Handwärme kalt rühren. Stellt man das Becherglas in ein kaltes Wasserbad (eventuell sogar Eiswasser) und senkt die Temperatur dadurch sehr rasch, wird die Creme dicker und kompakter.

In die kühle Creme die übrigen Wirkstoffe, den Duft und die Konservierung dazu und in einen Tiegel abfüllen.

Nach Wunsch können hier noch weitere (AntiAging-) Wirkstoffe eingerührt werden.


Kleiner Tipp:

Umso hochtouriger diese Rezeptur gerührt wird, desto kompakter wird die Creme - ebenso das rasche Abkühlen, macht die Creme fester. Dies ist typisch für Rezepturen mit Viscogel.