Kosmetik selber machen - so einfach geht's

Kosmetik selbermachen ist wirklich nicht schwer. Wenn Sie gerne kochen oder backen, dann werden Sie schnell merken,dass es sich nicht groß von diesen Tätigkeiten unterscheidet.

Sie benötigen eine relativ genaue Waage, denn unsere Mengen bewegen sich im Gramm-Bereich und darunter, einen Mixer, Laborgläser oder Marmeladegläser und schon kann es- natürlich mit einem guten Rezept losgehen. Sie machen sich ab nun vom Shampoo über Lippenstift bis hinunter zur Fußcreme alles selbst - in Ihrer gewählten Wirkungsweise, Konsistenz, Farbe und Duft - genau so, wie Sie es wollen.

Unsere Rezepte - Aktuell

OLIVEM 900

Publiziert am 19.10.2018 12:27, von Kosmetikmacherei

Olivem 900 basiert auf hydriertem Olivenöl, welches mit Sorbit verestert wird. Er ist somit ein pflanzlicher Emulgator, den sie als weiße Flocken erhalten.
Gerne wird er bis zu 30 % in klaren Ölgelen aufgeschmolzen, um diese pur zu verwenden oder puderförmige Wirkstoffe oder Pigmente einzuarbeiten.
In Make-Up-Rezepturen, Lippenstifte und weiteren Schminkprodukten verbessert Olivem 900 die Haftung der Pigmente auf der Haut. Hier reichen bis zu 5% als Konsistenzgeber aus.
Es hinterlässt ein weiches, nicht fettendes Hautgefühl und lässt Öle schneller einziehen.

Da Olivem 900 ein W/O-Emulgator ist, ist er eine gute und pflanzliche Alternative zu Lanolin bzw. Wollwachalkohol.
Diese Rezepturen sind weniger klebrig, wie man es von Lanolin kennt, ziehen sehr gut ein und lassen sich gut auf der Haut verteilen.

Verarbeitung
Olivem 900 benötigt eine recht heiße Fett- und Wasserphase – ca. 75-80°C und eine langsame Rührphase, die nicht rasch abgekühlt wird
Ähnlich wie bei Lanolin reagiert Olivem 900 bei einer zu raschen Verarbeitung, in der nicht gut emulgiert und die Creme sich wieder trennt bzw. ausnässt.
Daher beide Phasen auf 80°C erwärmen und Schluck für Schluck die Wasserphase in die Fettphase einrühren und langsam kalt rühren (kein kaltes
Wasserbad verwenden) – also eine übliche Vorgehensweise einer W/O Emulsion.


Rahmenrezeptur für eine Creme
Fettphase Wasserphase
20 g Öl 20 g Hydrolat
5 g Butter
1 g Fettalkohol oder Wachs
4 g Olivem 900

Shampoo für gesundes und gepflegtes Haar

Publiziert am 16.11.2018 13:02, von Kosmetikmacherei

Unser Team hat natürlich dieses Rezpt auch erprobt und einzig bei unserer Susi war danach eine Cremespülung von Nöten - Sie hat ja auch eine sehr, sehr lange Haarpracht. Für alle anderen, hat das Shampoo super funktioniert. Und die unter uns, die es sehr schaumig mögen, werden Ihren Spaß mit diesem Shampoo haben. Es reinigt sanft jedoch gründlich und pflegt das Haar ausgesprochen.
Wir sind gespannt wie es Ihnen gefallen wird.


Zutaten für ca. 200 ml

  • 0,5 g Xanthan
  • 1,5 g Elastin Pulver
  • 4 g Glycerin
  • 2 g D-Panthenol


  • 80 g Dest. Wasser
  • 92 g Decylglucosid


Wirkstoffe

  • 1 g Weizenprotein
  • 1 g Vithaar
  • 4 g Keratin
  • 15 Tr. Brokkolisamenöl
  • 1 g Brennnessel Extrakt
  • 1 g Honig Extrakt
  • 5-10 g Haarsoft
  • 20-30 Tr. Duft
  • 8 g EcoKons oder 20 Tr. Paraben K


Zubereitung

Die pulvrigen Zutaten mineindander vermischen und in Glycerin und D-Panthenol verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Nach und nach das Wasser hinzufügen und vorsichtig umrühren bis eine gelige Masse entanden ist. Achtung: es schäumt! Nun, das Decylglucosid dazu gießen.

Nach einander Weizeprotein, Vithaar, Keratin, Brokkolisamenöl und die Extrakte unterrühren und nach gewünschter Konsistenz und Viskosität das Haarsoft noch einrühren.

Duft und Konservierung nicht vergessen!

Abfüllen - Fertig!