Kosmetik selber machen - so einfach geht's

Kosmetik selbermachen ist wirklich nicht schwer. Wenn Sie gerne kochen oder backen, dann werden Sie schnell merken,dass es sich nicht groß von diesen Tätigkeiten unterscheidet.

Sie benötigen eine relativ genaue Waage, denn unsere Mengen bewegen sich im Gramm-Bereich und darunter, einen Mixer, Laborgläser oder Marmeladegläser und schon kann es- natürlich mit einem guten Rezept losgehen. Sie machen sich ab nun vom Shampoo über Lippenstift bis hinunter zur Fußcreme alles selbst - in Ihrer gewählten Wirkungsweise, Konsistenz, Farbe und Duft - genau so, wie Sie es wollen.

Unsere Rezepte - Herrenkosmetik

Gesichtsspray bei müder und fahler Haut

Publiziert am 13.11.2020 09:52, von Kosmetikmacherei

Facial Mist mit Rosmarin und Pfefferminze

Eine leichte "Zwischendurch" - Pflege für Ihre Gesichtshaut. Dieses Rezeptur ist schnell gemacht hat aber eine super Pflege vor allem bei müder und fahler Haut.

Zutaten:

60 g Rosmarin-Hydrolat BIO
30 g Pfefferminz-Hydrolat BIO
2 g Spraymuls oder Imwitor
3 g Zitronenkernöl BIO
1 g Allantoin
20 Tr. Birken-Extrakt
20 Tr. Grüntee-Extrakt
20 Tr. Fibrostimulin
20 Tr. Kollagen
15 Tr. Vitamin ACE
20 Tr. Biokons
10 Tr. Duft nach Wahl (z.B. Teakholz oder Erika)

Zubereitung:

Alle Zutaten werden direkt in einem Becherglas eingewogen und verrührt bis sich alle pulvrigen Zutaten aufgelöst haben. Anschließend kann die Rezeptur in eine 100ml Sprayflasche gefüllt werden.

Anwendung:

Der Gesichtsspray wird bei geschlossenen Augen direkt auf das Gesicht aufgesprüht - ein bis zwei Spraystöße reichen vollkommen aus. So ist er ein super Frische-Kick für unserer Haut zwischendurch.
Natürlich kann der Spray auch ohne weiteres auf MakeUp gesprüht werden oder auch als Feuchtigkeitsboost vor dem Auftragen einer Creme.

Kaffee-Ölmazerat selbst gemacht

Publiziert am 09.03.2020 15:02, von Kosmetikmacherei

Das Kaffee-Ölmazerat ist ein tolles Wirkstofföl für die reife Haut in Anti Aging-Pflegeprodukten, aber auch zur Milderung von Cellulite in Lotions oder Peelings.
Zur Haarpflege kann Kaffeeöl zur Stärkung und Kräftigung bei feinem Haar und Haarausfall eingesetzt werden.

benötigte Zutaten
2-3 Tl gemahlener Kaffee - kein Instant-Kaffee (ca. 15g)
100 ml Macadamiaöl
1 Becherglas oder Glastiegel

1 Teefilter
1 Flasche (á 100ml) zum Abfüllen

Zubereitung als Warmauszug am Herd:
Ein Warmauszug ist eine recht schnelle Methode um ein Ölmazerat selbst herzustellen. Das Kaffeepulver wird mit dem Öl in das Becherglas gefüllt und im Wasserbad vorsichtig erwärmt. Es sollte nicht wärmer als 65°C werden, sonst einfach die Herdplatte abschalten bzw. zurück drehen. Das Öl lässt man so 1-2 Stunden ziehen. Anschließend wird das Öl durch den Teefilter gefiltert und in der Flasche aufbewahrt.

Zubereitung als Warmauszug am Heizkörper - etwas für faule ;-)
Ja auch wir sind manchmal etwas fauler und gerade zur kalten Jahreszeit bietet sich diese Methode an ;-) Hier wird der Kaffee mit dem Öl in einem Glastiegel gegeben und verschlossen einfach für 2-3 Tage am Heizkörper gestellt. Zwischendurch sollte man immer wieder schütteln, da das Kaffeepulver gerne oben aufschwimmt. Nach den paar Tagen wird das Öl wie oben beschrieben gefiltert und in eine Flasche zur Aufbewahrung umgefüllt.

Zubereitung als Kaltauszug:
Die sanfteste, jedoch längste, Methode. Das Kaffeepulver wird hier mit dem Öl in einen Glastiegel gefüllt und für mind. 2-3 Wochen ans Fensterbrett oder warmen Ort gestellt. Anschließend wird das Öl durch den Teefilter gefiltert und in einer Flasche aufbewahrt.

Erfrischendes DEOspray

Publiziert am 11.09.2019 12:36, von Kosmetikmacherei

Deodorants sind Körperpflegemittel, deren Aufgabe es ist, die Bildung von unangenehmen Schweißgeruch zu hemmen. Da Schweiß zunächst beinahe geruchlos ist und erst seine Zersetzung durch Bakterien zum unerwünschten "Schweißgeruch" führt, sind antimikrobielle Stoffe wichtiger Bestandteil von Deos. Sie hemmen die Aktivität der Bakterien und verzögern so die Entstehung des Geruchs.


Zutaten:

  • 40 ml Bergbohnenkraut BIO Hydrolat
  • 10 ml Weingeist
  • 2 g Natron
  • 2 Tr. Teebaum äth. Öl
  • 8 Tr. Zypresse äth. Öl
  • 2 Tr. Lemongras äth. Öl



Natron in Wasser auflösen, ätherische Öle hinzufügen - FERTIG!