Kosmetik selber machen - so einfach geht's

Kosmetik selbermachen ist wirklich nicht schwer. Wenn Sie gerne kochen oder backen, dann werden Sie schnell merken,dass es sich nicht groß von diesen Tätigkeiten unterscheidet.

Sie benötigen eine relativ genaue Waage, denn unsere Mengen bewegen sich im Gramm-Bereich und darunter, einen Mixer, Laborgläser oder Marmeladegläser und schon kann es- natürlich mit einem guten Rezept losgehen. Sie machen sich ab nun vom Shampoo über Lippenstift bis hinunter zur Fußcreme alles selbst - in Ihrer gewählten Wirkungsweise, Konsistenz, Farbe und Duft - genau so, wie Sie es wollen.

Unsere Rezepte - Gesicht - unreine Haut

Ma Chérie - Tagescreme

Publiziert am 27.04.2020 11:09, von Kosmetikmacherei

Eine leichte, aber sehr pflegende Tagescreme für jeden Hauttyp, mit Kirschkernöl und Aloe Vera. Das natürliche Lebensmittelaroma Kirsche gibt der Creme eine leicht rosa Farbe.
Mit dem Wildkirschen Parfumöl bekommt sie einen tollen Duft nach vollreifer süßer Kirsche. Für alle die es lieber femininer und blumiger möchten, können auch das Parfumöl Cherry Blossom stattdessen verwenden.


Fettphase

  • 3 g Emulgator GSC oder T-Muls
  • 2 g Xyliance
  • 10 g Kirschkernöl
  • 5 g Nachtkerzenöl
  • 0,3 g (1 Msp.) Guarkernmehl

Wasserphase

  • 30 g Aloe Vera Wasser

Wirkstoffe

  • 10 Tr. D-Panthenol
  • 15 Tr. Phytocermaide mit Vitamin A, E & F
  • 5 Tr. Augentrostextrakt
  • 5 Tr. Grapefruitkernextrakt
  • 1 g Aroma Kirsche
  • 3 - 5 Tr. Parfumöl Wildkirsche oder Cherry Blossom
  • 7 Tr. Paraben K oder andere Konservierung nach Wahl

Zubereitung

Die Zutaten der Fettphase in einem Becherglas sanft einschmelzen lassen.
Die Hydrolate der Wasserphase in einem zweiten Becherglas erwärmen.
Anschließend die Wasserphase in die Fettphase gießen und zu einer homogenen Creme rühren.
Solange weiter mixen, bis die Creme handwarm ist.
In die nun lauwarme Creme die Wirkstoffe einrühren und in einen Pumpspender oder Tiegel abfüllen.

Rosencreme

Publiziert am 29.11.2019 12:04, von Kosmetikmacherei

Fettphase:

  • 4g Lamecreme
  • 15g Mandelöl
  • 5g Wildrosenöl

Wasserphase:

  • 30g Rosenwasser o.Ä.

Wirkstoffphase:

  • 4-5 Wirkstoffe nach Wahl ( z.B. 15 Tr. Aloe Vera 10-Fach, 15 Tr. D-Panthenol, 10 Tr. Vitamine, 10 Tr. Fibrostimulin)
  • 5 Tr. Duft nach Wahl
  • 5 Tr. Paraben oder 2g Ecokons


Zubereitung:

Die Zutaten der Fettphase in einem feuerfesten Becherglas einwiegen und sanft schmelzen.

Die Zutaten der Wasserphase ebenfalls separat in einem Becherglas erwärmen.

Nun die warme Wasserphase unter ständigem rühren in die geschmolzene Fettphase gießen solange weiter mixen, bis eine homogene Masse entstanden und die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.

In die lauwarme Creme die Wirkstoffe, den Duft und die Konservierung dazu geben, nochmals gut durchmixen und in einen Cremetiegel abfüllen.

Wasch - Peeling

Publiziert am 12.08.2019 12:12, von Kosmetikmacherei

Bei jedem Peeling wird ein Erneuerungsprozess in Gang gesetzt. Das bedeutet auch Stress für die Haut. Viele stellen sich daher die Frage: Wie oft wende ich ein Peeling am besten an?

Gesunde Gesichtshaut sollte man maximal einmal pro Woche peelen, trockene Haut besser nur einmal im Monat. Bei fettiger Haut darf ein Gesichtspeeling sogar öfter sein - Wir empfehlen 1 - 2 mal pro Woche.

Zutaten:

  • 120 ml Tensidmischung
  • 80 ml Hanföl kaltg. BIO
  • 1 g Xanthan
  • 5 g Glycerin


Wirkstoffe

  • 10 Tr. Orangenöl äth.
  • 5 Tr. Lavendelöl äth.
  • 10 Tr. Rosenholzöl äth.
  • 2 EL Jojobagrains


Xanthan mit Glycerin und Hanföl verrühren und dann die Tensidmischung dazu geben. Am besten mit der Hand zu einem Gel vermischen da es mit dem Mixer zu stark aufschäumt.


In dieses Gel nun die ätherischen Öle und das Jojobagrains einrühren.