Kosmetik selber machen - so einfach geht's

Kosmetik selbermachen ist wirklich nicht schwer. Wenn Sie gerne kochen oder backen, dann werden Sie schnell merken,dass es sich nicht groß von diesen Tätigkeiten unterscheidet.

Sie benötigen eine relativ genaue Waage, denn unsere Mengen bewegen sich im Gramm-Bereich und darunter, einen Mixer, Laborgläser oder Marmeladegläser und schon kann es- natürlich mit einem guten Rezept losgehen. Sie machen sich ab nun vom Shampoo über Lippenstift bis hinunter zur Fußcreme alles selbst - in Ihrer gewählten Wirkungsweise, Konsistenz, Farbe und Duft - genau so, wie Sie es wollen.

Unsere Rezepte - Anleitungen & Tabellen

Hände-Desinfektionsmittel

Publiziert am 28.02.2020 15:36, von Kosmetikmacherei

Während der Erkältungszeit und wenn anderer Infektionskrankheiten umgehen, werden auch wir immer wieder gefragt, ob man nicht selbst eine Händedesinfektionsmittel mischen kann. Egal ob in der U-Bahn, Bus oder einfach im Büro zwischendurch, kann dieser Spray einfach angewendet werden.

Will man den Spray lieber als Gel verwenden, kann man ihn mit Gelbildner PNC eindicken. Guarkernmehl und Xanthan verliert leider bei einem höheren Alkoholgehalt in der Rezeptur die Gelierfähigkeit.

Hier ist nun unser Rezept:

20 g Weingeist (96%iger Alkohol)
25 g Zitronenmelissen-Hydrolat
3 g Glycerin
1 g Aloe Vera 10-fach
1 g D-Panthenol
5 Tr. ätherisches Teebaumöl
10 Tr. ätherisches Lavendelöl
2 Tr. ätherisches Thymianöl
2 Tr. ätherisches Gewürznelkenöl
ev. 0,5 g Gelbildner PNC (für ein Gel)

Zubereitung für einen Spray:
Die Zutaten werden einfach mit einander vermischt und in eine Sprayflasche gefüllt. Vor Gebrauch sollte er kurz aufgeschütelt werden.

Zubereitung für ein Gel:
Weingeist und das Zitronenmelissen-Hydrolat werden mit einander vermischt. Nun unter ständigem Rühren langsam den Gelbildner einrieseln lassen, da ers sonst sehr rasch klumpt. Anschließend die übrigen Zutaten dazu geben und in eine Lotionflasche oder Pumpspender abfüllen.
Falls doch zuviele Klumpen entstanden sind, kann die Masse mit einem Pürrierstab glatt gerührt werden. ;-)


schäumende Badekugeln mit Kakaobutter

Publiziert am 31.03.2020 12:45, von Kosmetikmacherei

Zutaten

Bdebomben

100 g Natriumbicarbonat - Natron
50 g Zitronensäure pulvrig
100 g SLSA oder SCI
50 g Kakaobutter
1 g (ca. 25 Tr.) Parfumöl
etwas MICA oder Perlglanzfarbe

Einmalhandschuhe zum Verkneten
eine Rührschüssel und ein Becherglas
1 Spatel oder Löffel
Acrylkugel zum Formen oder ander feste Formen


Zubereitung

Natron, Zitronensäure und SLSA werden in einer Rührschüssel miteinander vermischt und mit dem Farbpulver eingefärbt. Am besten wenig Farbe nach und nach hinzugeben, bis der gewünschte Farbton entstanden ist. Erwischt man zu viel, färbt man nicht nur das Badewasser sondern auch die Badewanne ;-)

In einem Becherglas kann während dessen die Kakaobutter geschmolzen werden. ACHTUNG: Nicht zu heiß werden lassen, da sie sonst klumpt!
In die Kakaobutter wird nun noch der Duft eingetropft.

Diese flüssige Mischung gießt man in die Rührschüssel zu den pulvrigen Zutaten und vermischt diese mit den Händen. Es sollten sich nun schon mit der Hand Kugeln formen lassen. Ist die Masse zu trocken, kann man noch etwas Öl dazugeben - bitte kein Wasser, sonst fängt das Sprudeln jetzt schon an!

Kugel kann man nun einfach mit der Hand formen oder man verwendet Acrylkugel (s.u.). Die fertigen Kugeln werden für 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt und anschließend über Nacht offen komplett aushärten lassen. Zum Schutz kann man sie mit etwas Küchenrolle oder einem Tuch abdecken.

Verpackt werden die Badekugeln in Schraubgläsern. So kommt keine Feuchtigkeit dazu und man kann sie einfach verwenden. Auch sieht dies im Badezimmer als Dekoelement nett aus.


Kugeln formen mit einer Acrylkugel

Hierfür verwendet man eine zweiteilige feste Plastikkugel. Mit beiden hälften fährt man in die Schüssel und führt beide Kugelhäften mit Pulverüberschuss zusammen. Die beiden Hälften werden NUR fest aneinander gedrückt und NICHT gedreht! Sonst hat man zwei Kugelhälften und keine komplette Kugel.
Nun nimmt man zuerste eine Plastikhälfte vorsichtig herunter und löst dann die Badekugel komplett heraus.
Wenn dies nicht auf anhieb funktioniert, einfach die Masse wieder untermischen und nochmals probieren.


Kaffee-Ölmazerat selbst gemacht

Publiziert am 09.03.2020 15:02, von Kosmetikmacherei

Das Kaffee-Ölmazerat ist ein tolles Wirkstofföl für die reife Haut in Anti Aging-Pflegeprodukten, aber auch zur Milderung von Cellulite in Lotions oder Peelings.
Zur Haarpflege kann Kaffeeöl zur Stärkung und Kräftigung bei feinem Haar und Haarausfall eingesetzt werden.

benötigte Zutaten
2-3 Tl gemahlener Kaffee - kein Instant-Kaffee (ca. 15g)
100 ml Macadamiaöl
1 Becherglas oder Glastiegel

1 Teefilter
1 Flasche (á 100ml) zum Abfüllen

Zubereitung als Warmauszug am Herd:
Ein Warmauszug ist eine recht schnelle Methode um ein Ölmazerat selbst herzustellen. Das Kaffeepulver wird mit dem Öl in das Becherglas gefüllt und im Wasserbad vorsichtig erwärmt. Es sollte nicht wärmer als 65°C werden, sonst einfach die Herdplatte abschalten bzw. zurück drehen. Das Öl lässt man so 1-2 Stunden ziehen. Anschließend wird das Öl durch den Teefilter gefiltert und in der Flasche aufbewahrt.

Zubereitung als Warmauszug am Heizkörper - etwas für faule ;-)
Ja auch wir sind manchmal etwas fauler und gerade zur kalten Jahreszeit bietet sich diese Methode an ;-) Hier wird der Kaffee mit dem Öl in einem Glastiegel gegeben und verschlossen einfach für 2-3 Tage am Heizkörper gestellt. Zwischendurch sollte man immer wieder schütteln, da das Kaffeepulver gerne oben aufschwimmt. Nach den paar Tagen wird das Öl wie oben beschrieben gefiltert und in eine Flasche zur Aufbewahrung umgefüllt.

Zubereitung als Kaltauszug:
Die sanfteste, jedoch längste, Methode. Das Kaffeepulver wird hier mit dem Öl in einen Glastiegel gefüllt und für mind. 2-3 Wochen ans Fensterbrett oder warmen Ort gestellt. Anschließend wird das Öl durch den Teefilter gefiltert und in einer Flasche aufbewahrt.