Seife sieden II - Für Fortgeschrittene

Lassen Sie sich in die Welt der transparenten sowie flüssigen Seifen entführen.

Wussten Sie, dass bei transparenten Seifen,
immer ein Hauch von Luxus mitschwingt?

Das Herstellungsverfahren für transparente Seifen ist nämlich aufwändiger als bei opaken klatgesiedeten Seifen.

Transparente Seifen oder auch Glycerinseifen werden seit ca. 200 Jahren gesiedet. Die erste transparente Seife wurde von Andrew Pears 1807 in London gesiedet - der klassische Duft dieser Seife nach Thymian,
Zeder und Rosmarin und die amberfarbenen ovale Form hat sich bis heute nicht geändert.

Und Flüssigseife für den Seifenspender kann man nicht nur aus alten Seifenresten herstellen, die kann auch direkt im Heißverfahren gesiedet werden. Erinnern Sie sich an das Herstellungsverfahren eines festen Seifenstücks? Dafür haben wir Natriumhydroxid (NaOH) verwendet durch das die Seifenstücke hart und unnachgiebig werden. Allerdings um flüssige Seife herzustellen brauchen wir eine andere Art von Lauge, nämlich KOH (Kaliumhydroxid). Diese erzeugt eine viel weichere Seifenpaste, die wir mit Wasser verdünnen un so unsere Flüssigseife herstellen.


Kursinhalt und Ablauf:

Wir vermitteln einen Überblick über die wichtigsten Zutaten, welche für beide Seifenarten benötigt werden. Wir zeigen Ihnen hier Heißverseifungen, die bei beiden Seifenarten benötigt werden. Auch erklären wir Ihnen in diesem Zusammenhang den Unterschied von NaOH und KOH.

Die Herstellungstechniken für beide Seifen werden Schritt für Schritt erklärt und anschließend darf der Duft und die Farbe ausgesucht, gerührt und gemixt werden.

Sie stellen unter Anleitung zwei unterschiedliche Seifen her, die Sie anschließend auch mit nach Hause nehmen:

  • flüssige Seife
  • transparentes Seifenstück


Bitte Mitzubringen sind:

  • 1 Paar (Putz-) Handschuhe aus Kunststoff
  • 1 Schürze oder Ähnliches


Dauer: ca. 2 Stunden


Kosten: € 95.-- (pro Person, inkl. Mwst.)

Sie erhalten ein umfangreiches Skriptum mit den Rezepten und vielen Tipps und Tricks.
Die hochwertigen Rohstoffe und Materialien sind im Kursbeitrag inkludiert.
Alle selbstgerührten Produkte nehmen Sie natürlich mit nach Hause.


Vorraussetzung:

Seife im Kaltverfahren sieden können oder vorheriger Besuch unsere Seifen sieden I Kurses.


Kursort:

Kosmetikmacherei
1080 Wien; Schlösselgasse 17


Anmeldung: Dringend notwendig!!!

Sie können sich bequem direkt über die Homepage verbindlich anmelden.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen auch per Email oder Telefon zur Verfügung:

Email: info@kosmetikmacherei.at

Telefon: 01/407 03 93

Kurstermine

    • Beginn: 17:00 Uhr
    • Dauer: 2 Stunden
    • Preis: € 95,-
    • Anmeldung